Geschichte2018-07-10T14:59:51+00:00

Bau- und Nutzungsgeschichte

Das Geburtshaus Ernst Ludwig Kirchner, das 1862 als Mietshaus errichtet wurde, blieb wie durch ein Wunder im Krieg unversehrt. Nach der denkmalgerechten Sanierung konnte der KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V.  in der Wohnung der Familie Kirchner im ersten Obergeschoss einen Dokumentationsraum zu Kirchners Kindheit in Aschaffenburg einrichten. Anfang 2014 wurden außerdem zusätzlich die Räume im Erdgeschoss angemietet, um dort Ausstellungen und Veranstaltungen zu ermöglichen.

2016-01-11T14:23:35+00:00

um 1850

Fast zeitgleich mit dem Bau der Eisenbahnstrecke und dem Bahnhof Aschaffenburg um 1850 entsteht das Stadthaus als Spekulationsobjekt. Das klassizistische Gebäude mit seiner Fassadengliederung und modernem gusseisernen Balkon ist bis heute fast unverändert erhalten geblieben.

2015-08-04T10:09:59+00:00

2013

Der KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V. eröffnet am 6.05.2013 im ersten Obergeschoss des KirchnerHAUSES das KirchnerZIMMER, einen Dokumentationsraum zur Kindheit Ernst Ludwig Kirchners in Aschaffenburg.